Parfüm-Trends

Aus aller Welt Für Sie aufgespürt


Beauty-Newsticker: Dufte Neuheiten


Parfüms mit WOW-Effekt

ANDREA MAACK Parfüms – Wo Islands rauhe Wildnis mit folkloristischem Kunstdesign verschmilzt

© ANDREA MAACK Reykjavik Kampagne BIRCH & COVEN - fotografische Kunstimpressionen zum Duft-Duo
© ANDREA MAACK Reykjavik Kampagne BIRCH & COVEN - fotografische Kunstimpressionen zum Duft-Duo

PARFÜM-TRENDS

Die bekannte isländische visuelle Künstlerin Andrea Maack verwischt Grenzen und lotet mit ihren multisensorischen Werken behutsam den fließenden Übergang zwischen Kunstobjekt, Mode und Schönheit aus. Sie versteht ihre experimentellen und skulpturalen Duftkreationen als geschlechtslose Unisex-Parfüms – geschaffen für den empfindsamen Moment, einzig entwickelt, um den individuellen Charakter des Trägers zu unterstreichen.

Coole Independent-Parfümerie für Kunstliebhaber

 

Seit 2010 präsentiert Andrea Maack ihre komplexen Artistic Fragrances, die aus ihren Perfumes-meets-Art-Vernissagen heraus entstanden, auch einem internationalen Publikum. Ihre Inspirationsquellen, sowohl für ihre Zeichnungen, Fotografien, Holzskulpturen und Installationen als auch für die junge Duftlinie, schöpft sie aus Islands karger Schönheit, aus unbeschwerten Kindheitserinnerungen und traditioneller skandinavischer Folklore. Die renommierte Künstlerin aus Reykjavik widmet sich inzwischen vornehmlich der Vervollkommnung der von Star-Parfümeurin Aliénor Massenet kreierten Debutkollektion, die mit dem frisch-holzigen DUAL und dem herb-aromatischen SOFT TENSION ihren Anfang nahm. 2016 folgte CRAFT, eine Duftfantasie aus eisigen metallischen Nuancen und synthetisierten Aldehyd-Noten, die ursprünglich nur für eine Museumsausstellung entworfen worden war.

 

Für ihre neuen Kreationen BIRCH und COVEN initiierte Maack ein feierliches Verbrennungsritual ihrer eigens hierfür geschaffenen, bunt bemalten Holzskulpturen, welches den flüchtigen und vergänglichen Duftzyklus symbolisierte. Die fotografischen Repliken ihrer Arbeiten dienten als Vorlage für die hochwertigen lithografischen Verpackungsdesigns von Tommaso Garner. Selbst die puristisch schwarzen Flakon-Entwürfe sind eine wohldurchdachte Design-Kollaboration – die schmucklos gläserne Abstraktion von Islands Vulkangestein schuf die italienische Designerin und Architektin Maddalena Casadei.

 

Prestige Art aus dem Land der Kobolde und Elfen

 

BIRCH folgt dem Ruf der Wildnis und entführt uns in die Weite der arktischen Tundra. Der sehr persönliche Maack-Duft zeichnet das Bild einer abenteuerlichen Reise in das isländische Hochland, zu einer einsamen Blockhütte irgendwo im Nirwana mit rustikaler Lagerfeuerromantik unter der hellen Mitternachtssonne. Die frisch-würzige und sanft-holzige Kreation von Aliénor Massenet ist mit ihren tragenden Akkorden aus Bergamotte-Ingwer, Guajakholz-Cypriol und Patschuli-Moschus ein duftendes Symbol für die Freiheit des künstlerischen Geistes.

 

Maacks bereits 2013 entwickelter COVEN-Kultduft erlebt jetzt unter Parfümeurin Céline Riper ein starkes Comeback. Der erdige, grün-metallische Relaunch assoziiert einen mysteriösen Weg in einer düsteren, übersinnlichen Welt. Magie und Mythos wohnen der wilden und mutigen Kreation inne, die mit kraftvollen Aromen von Galbanum-Nelke, Zedernholz-Eichenmoos und Vanille-Labdanum Islands ungezähmte Natur zum Leben erweckt.

 

Die hochpreisige Duftkollektion ANDREA MAACK ist in 50 ml Eau de Parfüm Sprühflakon-Größen weltweit nur in ausgewählten Parfümerien und im Onlineshop unter: www.andreamaack.com erhältlich. /CR

0 Kommentare

VERDÚU Perfumes – Molekulare Extravaganz assoziiert Modedesign

© VERDÚU Perfumes - duftende Fashion-Statements für sie und ihn
© VERDÚU Perfumes - duftende Fashion-Statements für sie und ihn

PARFÜM-TRENDS

Der in Paris lebende Star-Parfümeur Mark Buxton gilt als der „Duftarchitekt“ in der modernen Niche Parfümerie. In seinen technisch hochkarätigen und ideenreichen Kreationen, die stets den provokanten Purismus favorisieren, erfindet er neue Duftsynthesen für ungestüme Avantgarde-Kompositionen. Das junge, von ihm kreativ mitverantwortete Luxuslabel VERDÚU ist der duftende Fingerzeig einer gelungenen Fusion aus Fashion-Statement und olfaktorischer Finesse.

Der Triumph der Selbstbestimmung

 

Mit seiner eigenen Perfume Collection fernab des Mainstreams und gesellschaftlich gefärbter Konventionen konzentriert sich Mark Buxton heute, 25 Jahre nach seinem Eintritt in die zumeist kommerziellen Zwängen unterworfene Parfümindustrie, ausschließlich auf seine grenzenlose Freiheit künstlerischer Performance. Medienwirksame Bekanntheit erreichte der in Hamburg aufgewachsene Engländer durch seinen bereits ahnungsvoll talentierten Auftritt in der deutschen Samstagabendshow „Wetten, dass…?“. Die nur aus Jux eingereichte Zweierwette ging zwar verloren, doch ebnete dieser Fernsehabend dem damals 21-jährigen Studenten der Geowissenschaften den Weg für eine beispiellose Parfümeurs-Karriere.

 

Eine Prise sophisticated Brit-Chic, daneben hanseatische Coolness und ein Quäntchen wilder Rock `n` Roll – das sind die Swinging Vibrations, aus denen Buxton seine ganz und gar ungezähmten Avantgarde-Parfüms strickt. Persönliche Impressionen stecken auch in den limitierten Duftschöpfungen der von Alexander Botov 2015 gegründeten Nischenmarke VERDÚU. Jeder Duft der Kollektion repräsentiert einen aufstrebenden Modedesigner, dessen Schaffenskosmos und individuelle Signatur. Die olfaktorische Klasse des erfahrenen Symrise-Parfümeurs zeichnet sich durch generös eigenwillig synthetisierte Duftstrukturen aus – rare Schätze des Modernismus in ästhetischer Einfachheit, gemacht für Liebhaber kleiner und feiner Independent-Labels.

 

Die VERDÚU-Kollektion: vier Signature-Parfüms für vier Nachwuchsdesigner

 

HIEN LE NO°1 (2015) ist eine duftende Replik an die Vorlieben des Berliner Designers Hien Le für adrette Tennisdresses der 60er und 70er Jahre mit ihren Polos und Plissees und den kalifornischen Preppy Chic der frühen Blumenkinder-Generation. Der frisch-würzige und krautige Unisex-Duft startet beschwingt mit Zitrusöl, grüner Mandarine, Pfefferminze, Rosmarin und Orangenblüte. Maiglöckchen, Thymian, Mango, Magnolie und Sandelholz umrahmen die Herznote. Für den perfekt platzierten Matchpoint sorgen in der Basis Aromen von Vetiver, Patschuli, Zedern- und Guajakholz, Moschus und Ambra.

 

GOETZE GEGENWART (2016) ist ein Tribut an die klassisch-minimalistischen Männermodedesigns der Kreuzberger Modemacherin Sissi Goetze, in denen „Rocky“, der Film, auf geradlinig-schnörkellose Bauhaus-Architektur trifft. Der grün-würzige und feinherbe Herrenduft widerspiegelt ihr kreatives Wirken: Flashbacks aus Technik, Imagination und kinematographischen Schnappschüssen. Bergamotte, Ingwer, Kardamom, Tee-Noten und Koriander eröffnen den aromatischen Reigen. Veilchen, Muskat, Lavendel, Basilikum und Rose verleihen einen Hauch blumige Leichtigkeit, die mit Akkorden von Tonkabohne, Sandel- und Zedernholz, Vetiver, Ambra, Moschus und Leder-Nuancen sanft holzig ausklingt.

 

MICHAEL SONTAG FORM (2016) beschreibt eine inspirierende Melange aus Asymmetrie, Gestalt und Anmutung. Die dem Berliner Fashion-Shootingstar und ehemaligen Givenchy-Praktikanten gewidmete Kreation kolportiert seine fließenden, aufregend drapierten Damen-Entwürfe in eine duftende Körpersprache. Der würzig-harzige Unisexduft ist eine Ode an den ewig währenden Naturzyklus mit dunkel-melancholischen Zwischentönen. Bergamotte, Ylang-Ylang, Rosengeranie, Elemi-Harz und Kardamom läuten den floralen Jahreszeitenwechsel ein; Nuancen von Jasmin, Wildleder, Zistrose, Benzoe und Kreuzkümmel umwispern das grüne Blätterrauschen. Das erdige Herbstgeflüster wird von balsamischen Fondnoten aus Eichen- und Zedernholz, Patschuli, Moschus und Birkenteer langhaftend begleitet.

 

CHRISTOPHER SHANNON (2017) heißt die bisher jüngste VERDÚU-Kreation. Mit diesem Newcomer erhält die Designer-Kollektion auch internationalen Fashion-Zuwachs. Der britische Designer betreibt seit 2008 seit eigenes Männerlabel. Funktionale Sportswear, lässiger Streetstyle und augenzwinkernde Pop Art beflügeln den neuen Stern am schillernden Prêt-à-porter-Himmel. In der grün-zitrischen Unisex-Komposition verarbeitete Mark Buxton dessen Kindheitserinnerungen an Liverpools schwefelgeschwängerte Fabrikatmosphäre, an dicht bevölkerte Straßen und sonntäglich frisch geputzte Reihenhäuser. Lavendel, Ingwer, Mandarine, Kurkuma und Kümmel bilden hier den fruchtigen Auftakt. Blumige Akkorde von Mimose, Magnolie, Rosenöl und Orangenblüte verströmen einen heiteren Twist britische New Romance. Warm-holzige Noten aus Ambra, Sandelholz, Moschus, Kaschmirholz, Eichenholz und Vetiver umschmeicheln das facettenreiche, energetisierende Eau de Parfüm mit überdurchschnittlicher Haftung.

 

Die VERDÚU-Kollektion in 15 ml Eau de Parfüm Spraygrößen im Vertrieb der Berliner Markenplattform will be a brand ist deutschlandweit nur in ausgewählten Premiumparfümerien, Concept Stores und exklusiven Onlineshops erhältlich. /CR

 

Infos und Pressekontakt:

 

red roses communications, Jana Enderle, Schrammsweg 11, D-20249 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 4696 770 40 +49 (0) 40 4696 770 99, E-Mail: j.enderle@redroses-pr.com, www.willbeabrand.com, www.verduu.com

0 Kommentare

L’ADONÉ parfums: Im Bann der griechischen Mythologie

© L’ADONÉ parfums: der mystisch inspirierte ELENYA-Zyklus
© L’ADONÉ parfums: der mystisch inspirierte ELENYA-Zyklus

PARFÜM-TRENDS

Vielköpfige Drachen und strahlende Lichtbringer – bei der jungen Schweizer Luxusmarke L’ADONÉ parfums dreht sich der weite Duftkosmos um fesselnde Märchen und Mythen. Die sagenhaften Fabelwesen der Antike sind die Sendboten für eine außergewöhnliche experimentelle Unisex-Parfümeriekunst: der hinreißend emotionsgeladene Themenzyklus ELENYA.

Das L’ADONÉ-Universum: Hinschauen, Riechen und Genießen

 

Der vielköpfige Drache Ladon bewachte der Legende nach die goldenen Äpfel der Hesperiden, fiel jedoch im Kampf mit dem Helden Herakles und wurde von Göttervater Zeus schließlich zum mächtigen Sternbild Draco erhoben. Solcherart ewig und unsterblich, blickt Ladon nun für alle Zeiten am Nördlichen Nachthimmel auf die Menschen herab. Die Markenphilosophie der Zürcher Markengründer ist nicht nur namentlich dem mystischen Fabelwesen, sondern zur Gänze dem faszinierenden Schauspiel des unendlichen kosmischen Universums gewidmet. Erhabenheit, Ästhetik, Schönheit und Authenzität sind denn auch die Keywords zur Kreation ihrer exklusiven, überdurchschnittlich langhaftenden und extrem hochpreisigen Parfümkunstwerke.

 

Markengründerin Leila Ayach aus Deutschland und ihr Partner, der langjährige Givaudan-Chemiker Vincent Clerc, sind die visionären Köpfe hinter dem Duftexperiment L’ADONÉ ELENYA. Der Themenzyklus umfasst nach Fertigstellung neun intensive Eaux de Parfums aus vielerlei ungewöhnlichen und originären Komponenten in der Machart moderner europäischer Artistic Fragrances. Alle Parfüm-Raritäten stammen aus der Schweizer Ideenschmiede und werden nach strengen Qualitätsvorgaben in Grasser Manufakturen produziert. Neben den hochwertigen Inhaltsstoffen ohne toxische und allergieauslösende Zusätze kommt in den puristisch-eleganten Flakons mit weißen Verschlusskappen aus spanischem Eschenholz ein ultrafeines neuartiges Diffuser-System zum Einsatz. Wie durch Magie wird beim ersten Sprühstoß der Zerstäuber-Pumpschlauch unsichtbar – der konzentrierte Inhalt offenbart sich als klares Nass, als zart getöntes und makellos reines Parfüm-Elixir.

 

Duftnoten gleich glitzerndem Sternenstaub

 

So wie ein Musikstück sind die zwei Partituren der ELENYA-Familie in ihren duftenden Akkorden klangvoll aufeinander eingespielt. Die tiefgründigen Kompositionen stehen im Zauber orientalischer Ledernoten, exotischer Hölzer und feinster Gewürze, abgerundet mit kostbarem Rosen-Odeur und Kaschmirwolle. Der Zürcher Duftkünstler Andreas Wilhelm verewigte seine Handschrift in den bisher zwei Themenwelten ELENYA azur und ELENYA gold.

 

Das orientalisch-holzige azur bildet den Anfang der ELENYA-Reihe. Die himmelblau assoziierte Unisex-Essenz entführt in das mediterrane Hinterland der Côte d’Azur. Teakholz, violette Rosenblätter, Safran und Elemi-Harz läuten den furiosen Auftakt ein, umrahmt von animalisch flirrenden Oud-Akkorden, Sandelholz und Tolu-Balsam. Dazu gesellen sich im Fond rauchige Nuancen von grauem Ambra, Eichenmoos, Tabak und Ledernoten.

 

Floral-orientalisch mit süßen gourmandigen Anklängen präsentiert sich gold – eine gleißende Ode an die Schönheit. In der sommerwarmen Mixtur ist das seltene Absolue aus der schwarzen Orchidee eingebettet, daneben Nuancen von weißen Zitronenblüten, Bergamotte und Kardamom. Iris, blonde Hölzer und das unwiderstehliche Aroma von cremigem Milchschaum fließen in die Kopfnote ein. Für das Topping wählte Parfümeur Andreas Wilhelm ein betörend duftendes Crescendo aus Sandelholz, Moschus, Vetiver, Kokosnuss und Zitronenholz.

 

Die ELENYA Eaux de Parfums in hochwertigen Schmuckboxen mit Magnetverschluss sind über den Onlineshop im Direktvertrieb der L’ADONÉ SARL unter: www.ladone.ch zu beziehen. /CR

0 Kommentare

NEJMA Collection PERFUMES – Ein Sternenreigen am Duft-Firmament

© NEJMA Private Collection Le Parfum d'Alice - goldummantelte Orient-Rose
© NEJMA Private Collection Le Parfum d'Alice - goldummantelte Orient-Rose

PARFÜM-TRENDS

2007 entschied sich Parfümeurin Marie-Lise Bercovici Bischoff, ihre eigenen Luxusparfüms zu präsentieren und rief NEJMA ins Leben. Die US-amerikanische Premium-Marke ist inspiriert von einem arabischen Märchen, einer berührenden Liebesgeschichte mit Happy End. Von der Oudline Collection mit erlesenen Zutaten bis zur naturreinen Wellbeing-Serie Les Quintessences sind alle üppigen Duftsymphonien eine Verneigung vor den Wohlgerüchen des Fernen Ostens.

Olfaktorisches Erbe in zeitgemäßer Interpretation

 

Markengründerin Marie-Lise Bercovici Bischoff war langjährig als Journalistin in der Welt der Politik zuhause. Ihre beruflichen Stationen führten sie aus Leidenschaft zur Parfümherstellung später zu Comptoir Sud Pacifique und MONTALE Paris und etablierten sie zu einer Expertin der modernen Oud-Parfümerie. Eine Märchenlesung gab schließlich den Ausschlag zur Erweckung des arabischen Markennamens: NEJMA, der „glückliche Stern“, war geboren.

 

Rund um den erotisierenden Hauptträger Aoud-Öl, das kostbare Harz des tropischen Adlerholzbaums, gruppieren sich in den NEJMA-Kreationen feinste Blüten, Gewürze und Hölzer aus den schönsten Ursprungsregionen der Erde. So entstehen einzigartige Parfüm-Schmuckstücke mit unverwechselbarer Signatur – reiche, anmutig-sinnliche Parfüms, die in fragmentarischen Erinnerungsfetzen schwelgen und den Träger zu jeder Zeit begehrenswerter erscheinen lassen. In respektvoller Umsetzung überlieferter Herstellungstraditionen und virtuoser Meisterparfümerie dank Cowork mit der 1779 gegründeten La Maison Jean Niel erschuf Bischoff poetische Duft-Pretiosen, die sowohl eigenständig als auch im Layering-Prinzip ihre olfaktorische Finesse entfalten.

 

Die hellstrahlenden Töchter des Sterns

 

Nach ihrem ersten vielbeachteten Duft-Launch, der siebenteiligen Oudline Collection (2007-2010), folgten bislang zwei weitere Duftlinien. Bischoff, die die Kreation N°3 ihren ganz persönlichen Favoriten nennt, entwickelte aus der arabischen Märchenvorlage eine bildreich visualisierte wie olfaktorisch eindrucksvolle Ménage à Sept. Die sieben Töchter im Zeichen des Sterns verführen mit üppigen und extrem langhaftenden Kompositionen aus Aoud, Sambac Jasmin aus Ägypten, Damaszener Rose aus der Türkei oder Sandelholz aus Mysore. Therapeutische Wellbeing-Ansätze vereint die vierteilige Linie Les Quintessences (2014) ohne Zusatz von Alkohol und mit 100 Prozent erlesenen natürlichen Parfümölen. Musc Blanc, Bois de Aoud, Rose und Jasmin sind stimmungsvolle Unisex-Begleiter für jeden Tag und können für magische Duftmomente mit den „Töchtern“ der Oudline Collection kombiniert werden.

 

Die jüngste vierteilige Private Collection (2015-2017) ist abermals eine berauschende experimentelle orientalische Duftexplosion, sanft touchiert von gourmandigen Anklängen. Le Délicieux ist ein blumig-würziger, köstlich-süßer Verführer mit delikaten Noten von rosa Pfeffer, Jasmin, Rose, weißer Orchidee, Iris, Patschuli, Vanille, Ambra, Tonkabohne und weichen Karamellnoten. Das fruchtig-gourmandige Blumenbukett Le Sublime enthält Aromen von Maracuja, Orangenblüte, Jasmin, Magnolie, Zedernholz und Patschuli. Den köstlichen Fond bilden Nuancen von braunem Zucker, Karamell und schwarzer Schokolade.

 

Le Parfum d’Alice strahlt mit fruchtiger Süße aus Grapefruit, Rhabarber, Pfingstrose, Orangenblüte, Labdanum, Vetiver, Patschuli und einem Hauch von Cognac in Eichenfässern. Das blumig-orientalische Le Somptueux mit warm-holzigen Untertönen offenbart eine samtig-opulente Schwere aus Safran, Zistrose, Zimtrinde, Jasmin, Oud, Vanille, Tolubalsam, Sandelholz, Ambra und braunen Lederakkorden.

 

Die luxuriösen NEJMA Collection PERFUMES sind bundesweit im Prestigevertrieb von ISIS Parfums Diffusion in ausgewählten Douglas-Filialen, in Premium-Warenhäusern und Prestige-Parfümerien erhältlich. /CR

0 Kommentare

INITIO Parfums Privés – Instinkte, Triebe, Amourösitäten

© INITIO Parfums Privés PSYCHEDELIC LOVE - grenzenlos erotisch, wild und flamboyant
© INITIO Parfums Privés PSYCHEDELIC LOVE - grenzenlos erotisch, wild und flamboyant

PARFÜM-TRENDS

Die junge französische Luxusmarke INITIO Parfums Privés ist ein Erfolgs-Cowork namhafter internationaler Parfümeure. Aus dieser ergiebigen Zusammenarbeit entstehen pheromongeschwängerte, animalische Aphrodisiaka, kunstvoll synthetisierte Nischenparfüms, die sich magischen Liebestränken gleich, zu neuen Höhen der emotionalen Wahrnehmung aufschwingen.

Die Urkräfte der Natur in erotisierender Duftchemie

 

Die Rückbesinnung auf uraltes alchemistisches Wissen in der ursprünglichsten Deutung des Parfüms als mächtiger Heil- und Lockstoff und bezirzendes Elixir löste die Initialzündung zur Lancierung von INITIO Parfums Privés aus. Seit 2015 präsentiert die hochpreisige Niche Brand extravagante Duftabenteuer, die auf den spirituellen Pfaden der olfaktorischen Mystik wandeln. Überdosen von Hedione – ein transparenter Akkord und synthetisch reproduziertes Duftmolekül – und Heliotropin (Piperonal) mit seinen cremigen Mandel-Vanille-Facetten erzeugen im raffinierten Zusammenspiel mit natürlichen Essenzen Parfüms mit gourmandigem Suchtfaktor, großer Strahlkraft und überdurchschnittlicher Haftung. Modernste Headspace-Techniken der Phytoparfümerie zur synthetischen Veredlung von Blüten und Blumen liegenden drei Unisex-Kollektionen zugrunde.

 

Nase Alberto Morillas zeichnet sich neben Maurice Roucel oder Pierre-Constantin Guéros für den komplexen Entwicklungsprozess der Artistic Fragrances verantwortlich. Für deren hochexplosive, von jeglichen künstlerischen und finanziellen Auflagen befreite Kreationen ist die einzige Grenze jene der eigenen schöpferischen Vorstellungskraft.

 

Transzendentale Sphären: Insider-Geheimnisse der modernen Phytoparfümerie

 

THE ABSOLUTES bewahren in ihren intensiv konzentrierten Rezepturen mit unwiderstehlichem Sex-Appeal die Duftbausteine des Erfolgs. Den fünf Parfüms der Linie: MYSTIC EXPERIENCE, BLESSED BARAKA, ABSOLUTE APHRODISIAQUE, DIVINE ATTRACTION und ADDITIVE VIBRATION in höchster Rohstoffqualität wohnt eine tiefe und verheißungsvolle ursprüngliche Kraft inne.

 

Die bisher drei provokanten Unisex-Düfte der MAGNETIC BLENDS-Kollektion entfalten ihre reichen animalischen Nuancen durch den Einsatz von synthetisierten Pheromon-Molekülen. Betont sinnliche Duftkomponenten wie aufwendig synthetisch hergestellte makrozyklische Moschus- und Ambra-Moleküle wirken zudem absolut magnetisch. N°1, N°7 und N°8 können pur als Solisten oder nach dem Layering-Prinzip getragen werden.

 

CARNAL BLENDS SIDE EFFECT und HIGH FREQUENCY sind fleischgewordene Verführung im Duftflakon. Der hohe Anteil üppiger floraler Noten und des symbiotisch kooperierenden Duftmoleküls Hedione ist lust- und genussvolle Stimulanz für alle Sinne. Das süß-blumige PSYCHEDELIC LOVE (2017) mit pudrigen Mandel-Akkorden ist die bisher jüngste Blend-Komposition – eine köstliche Aromenmixtur aus Bergamotte, Myrrhe, Ylang-Ylang, bulgarischer Rose, Vanille, Sandelholz und Patschuli.

 

Die INITIO-Kostbarkeiten aus nachtblauem Mattglas mit geheimnisvoll stilisierter Rauten-Symbolik sind in 90 ml Eau de Parfüm Sprühflakons über den Schweizer Premium-Distributeur DREAMDIS auch in Deutschlands Top-Parfümerien zu beziehen./CR

0 Kommentare

Les Parfums de NICOLAÏ: Die hohe Kunst der meisterlichen Duft-Klaviatur

© Les Parfums de NICOLAÏ L'ÉAU MIXTE
© Les Parfums de NICOLAÏ L'ÉAU MIXTE

PARFÜM-TRENDS

Zuerst ist es nur ein flüchtiger Sinnesreiz, ein sublimer Anhauch von etwas nicht sofort Fassbarem, zu fein nuanciert und vielstufig ausbalanciert, um es in profane Worte zu kleiden. Bei NICOLAÏ Parfumeur Créateur verschmelzen die raren Ingredienzien zu olfaktorischen Meisterwerken einer ganz eigenen Klasse. Aus dem akribisch aufbereiteten Schöpfungsprozess entstehen hochkarätige Premium Selections, feinnervige Duftabdrücke einer unvergleichlich handwerklichen Virtuosität der Neuzeit.

Die Geheimnisse einer Parfümflüsterin

 

Wer das Glück hat, die charmante Markengründerin Patricia de Nicolaï einmal persönlich kennenzulernen, der wird diese lang nachklingende Begegnung angenehm überrascht und um viele Inspirationen reicher verlassen. Die Grande Dame der französischen Maître Parfumerie und Präsidentin der Versailler Osmothèque parliert ganz ohne Starallüren. Aufmerksam musternd, doch unaufgeregt tiefenentspannt plaudert sie über ihre liebste Passion: die Kreation ihrer preisausgezeichneten Parfüms. Das Genie für die Haute Parfumerie muss bei allem kreativem Gespür dennoch vererbbar sein: Madame Patricia ist die Nichte von "Le Nez" Jean-Paul Guerlain.

 

Das noble Dufthaus Les Parfums de NICOLAÏ wurde 1989 von Patricia de Nicolaï und ihrem Ehemann Jean-Louis Michau in Paris gegründet. Inzwischen zeichnet sich Axel de Nicolaï in zweiter Familiengeneration für die zeitgemäße Signatur und den frischen visuellen Markenauftritt verantwortlich. Alle Parfümpretiosen eint die höchste Reinheit und die exzellente Verarbeitung der Rohstoffe. Vom aufwändigen traditionsverbundenen Herstellungsprozess bis zur Präsentation in den weltweiten Duft-Boutiquen werden sämtliche Produktionsschritte Inhouse-koordiniert und persönlich überwacht.

 

Familie de Nicolaï gelingt mit ihren duftenden Signets der Spagat aus natürlichen Essenzen und gewagten Synthesen – heraus kommen scheinbar schwerelos schwebende Parfümkonstruktionen mit der Nonchalance gereifter Alterslosigkeit. Die komplexen, samtig langhaftenden Strukturen enthalten bis zu 20 Prozent natürliche Parfümöle, so etwa in der luxuriösen INTENSE Linie. Von der ersten maskulinen, frisch-würzigen Hauskreation NEW YORK (1989), über den Bestseller PATCHOULI INTENSE (2009), bis hin zur jüngsten facettenreichen Eaux Fraîches Kollektion umhüllt die zart gesponnenen Aromen-Flechtwerke stets eine Aura distinguierter Parfümeleganz.

 

Hautsanfter Purismus im Duftflakon

 

Die neue vierteilige NICOLAÏ Eaux Fraîches Linie ist nicht frisch im herkömmlichen Duftsinn. Vielmehr laden die untypisch parfümreich konzentrierten und zudem aromatherapeutisch wirksamen Eaux de Toilette ein, jeden Tag einfach mit einer Prise Laissez-faire zu erleben. Ob im Büro, beim Sport oder für relaxte Kuschelstunden – die universell tragbaren Düfte sind vertraute Begleiter auch in hektischen Zeiten.

 

L’EAU DE SPORT ist eine junge dynamische Kreation für sportaktive Duftliebhaber. Grapefruit und Zitrus-Akkorde entfalten in der Kopfnote eine belebend energetische Frische, die durch herb-würzige Aromen von rosa Pfeffer, Wacholderbeere, Patschuli, Eichenmoos und harzige Weihrauch-Noten weich geerdet wird. L’EAU CHIC versprüht mit seinem floralen Auftakt aus Geranie, Lavendel und grüner Minze in Kombination mit römischer Kamille, Iris und Pfeffer zeitlosen Classy Chic, der durch Noten von Sandelholz und Moschus einen raffinierten Touch warme Sinnlichkeit bekommt.

 

Das fruchtig-blumige L’EAU MIXTE macht schon beim Aufsprühen Lust auf kleine Fluchten. In der Komposition versteckt sich eine Frucht-Ouvertüre aus Grapefruit, Minze und schwarzer Johannisbeere hinter einem Blütenbukett aus Rose und Jasmin, fein abgerundet mit hautschmeichelnden Gewürzen, Eichenmoos und Moschus. Die stimmungsaufhellende Kreation L’EAU D’ÉTE streichelt die Haut wie ein laues Sommerlüftchen. Der grün-aromatische Duftcocktail verströmt mit Grapefruit, Orange, Limette aus Mexiko, Bergamotte und grünen Tomaten bittersüße Leichtigkeit mit einem gourmandigen Herz aus Zimt, Jasmin und Verbene. Sonnige Wärme verleihen exotisch-balsamische Fondnoten von Zistrose, Labdanum, Benzoe-Harz und Moschus.

 

NICOLAÏ Parfumeur Créateur ist im deutschsprachigen Raum im selektiv ausgerichteten Portfolio von AromaCompany nur in autorisierten Premium-Parfümerien erhältlich. /CR

0 Kommentare

Zauberhafte Geschenkideen für SIE mit ACQUA DI PARMA

© ACQUA DI PARMA setzt mit seinen X-MAS-Editionen auf farbenfrohe Geschenkevielfalt
© ACQUA DI PARMA setzt mit seinen X-MAS-Editionen auf farbenfrohe Geschenkevielfalt

PARFÜM-TRENDS

Das festliche X-MAS-Paket ist beim Traditionshaus ACQUA DI PARMA dieses Jahr prall geschnürt! Die italienische Premium-Manufaktur steckt opulente Blüten-Parfüms, feinste Duftkerzen und Home Accessoires in bewährt exquisiter Handmade-Verarbeitung in die berühmten Hutschachteln mit dem unverwechselbaren Parma-Gelb. Entdecken Sie jetzt die exklusiven Designobjekte mit Must-have-Faktor in ausgewählten Top-Parfümerien, Counter Stores und Hotel-Spas.

Italienischer Luxus-Lifestyle in Perfektion

 

Seit 1916 kommen aus der traditionsreichen Manufaktur im Herzen von Parma Lifestyle-Produkte erster Güteklasse. Mit dem Launch des zitrisch-frischen Unisex-Weltbestsellers COLONIA startete das italienische Unternehmen Anfang des 20. Jahrhunderts seinen Siegeszug hinaus in die Welt des kultivierten Geschmacks und der unaufdringlichen Eleganz. Hochwertigste Herstellung, der Einsatz erlesener Rohstoffe und ästhetische Perfektion zeichnen die liebevoll von Hand gefertigten Iconic Pieces mit der königlichen Wappen-Signatur aus. Die selektive Markenvielfalt mit einer Präsenz in mehr als 36 Ländern umfasst heute neben Rasurartikeln, Düften, Lederwaren und Home Accessoires für Herren auch Duft- und Körperpflegelinien für Damen.

 

Das PEONIA NOBILE Christmas Coffret ist eine duftende Liebeserklärung an die Pfingstrose. Sinnlich, weiblich und voller Raffinesse verführt der warm-florale Blütencocktail in leuchtendem Magenta-Rot. Die zylindrische Hut-Box enthält 100 ml Eau de Parfüm, 75 ml Körpercreme und 75 ml Körperöl.

 

Handwerkskunst und gereifte Design-Expertise treffen bei den fünf verschiedenfarbigen LEATHER PURSE Sprays auf reinste Parfüm-Essenzen aus italienischen Blumengärten. Die stylishen Schmuck-Accessoires in 20 ml Travel Size-Größen gibt es jetzt in den beliebten Blüten-Variationen PEONIA NOBILE, ROSA NOBILE, MAGNOLIA NOBILE, IRIS NOBILE und GELSOMINO NOBILE.

 

Die fünf farbigen CUBE CANDLES Ambra, Gewürz, Gewürznelke, Colonia und Colonia Oud sind wie alle Home Candles das Ergebnis sorgfältigster Präzisionsarbeit bis ins kleinste Detail. In ihrer massiven Würfeloptik sind die ausschließlich manuell in Italien gefertigten Luxuskerzen aus natürlichen Wachsen und Duftessenzen puristische Eyecatcher für ein stilvolles Home-Ambiente und verbreiten wohligen Festtagszauber in jedem Raum.

 

Mit der vierteiligen Collezione Murano aus handdekoriertem Muranoglas gelang ACQUA DI PARMA die Kreation multisensorischer Kunstobjekte. Die aufwendig in Bicolor-Streifendessins gekleideten Raumparfüms mit 30-stündiger Brenndauer sind eine Hommage an die historische venezianische Lagunenstadt. Tiglio, Mogano, Tonka und Benzoin heißen die vier Duftnuancen der farbenprächtigen Aromen-Kollektion.

 

Das Weekend Collection Travel Kit ist ein elegantes und funktionales Reisenecessaire für Vielflieger und regelmäßige Hotelgäste. Die schmale karamellfarbene Etui-Clutch aus softem Kalbsleder enthält eine weiche Schlafmaske und ein faltbares Nackenkissen aus cremefarbenem Satin.

 

Die aktuelle Home Collection in edlen Boxen-Sets aus Bademantel sowie Hand- und Badetüchern in sonnigem Parma-Gelb mit weißen Akzenten besteht aus fein gewebtem, extra flauschigem Frottee-Material in hervorragender Saugqualität.

 

Alle X-MAS-Geschenkideen für sie wie auch das gesamte ACQUA DI PARMA-Markenprogramm sind auch über den Onlineshop unter: www.acquadiparma.com zu beziehen. /CR

0 Kommentare

HAYARI Perfumes Paris – Die Eaux Sources-Trilogie und das Toile de Jouy

© HAYARI SOURCE JOYEUSE N°1 - ein spritziger, geeister Mojito-Cocktail
© HAYARI SOURCE JOYEUSE N°1 - ein spritziger, geeister Mojito-Cocktail

PARFÜM-TRENDS

Erst 2014 eröffnete der französisch-algerische Modedesigner Nabil Hayari seine exklusive Boutique in Saint Germain des Près. Neben maßgeschneiderten Abendroben und Hochzeitskleidern entwirft der Shooting-Star der Fashionszene Modeaccessoires, Schmuckkollektionen und Parfüms. Mit seinen brandneuen Couture-Düften reiht er sich in die Sparte der experimentellen Prestige-Parfümerie ein und bereichert jetzt auch die deutsche Nischenduftlandschaft.

Mythen, Märchen und Folklore

 

Mode, Film und Kunst sind die Ausdrucksformen, die Nabil Hayari zu seinen glamourösen, üppig verzierten Märchenroben inspirieren. Seine ultrafemininen Iconic Pieces sind inzwischen auf vielen Prêt-à-porter Schauen anzutreffen und lassen in ihrer elfengleichen Anmut kühnste Mädchenträume wahr werden. Doch damit nicht genug – 2011 folgte die erste HAYARI Perfumes Damenkreation „Only for Her“, ein sanft cremiger Blütenduft. Der vom Traditionshaus Robertet und Star-Parfümeurin Sidonie Lancesseur verantwortete Duftlaunch stellte die Weichen für den Einstieg in die Couture-Parfümerie.

 

Die neue Unisex-Trilogie Sources Joyeuses ist ein olfaktorischer Gartenspaziergang, ein Lobgesang auf das romantische Frankreich mit seiner Koketterie und Galanterie. Aus den lieblichen Quellen entspringen drei Eaux Fraiches, die farbenprächtig in das traditionelle Gewand der berühmten Kattunfärbereien aus Jouy-en-Josas gehüllt sind. Aus den Meister-Ateliers von Jouy kommen seit dem 18. Jahrhundert feinste Druckdessins mit zumeist ländlichen Szenerien, Blüten- und Vogelmotiven oder Fabelwesen. Zunächst zweifarbig, heute auch in vielfältigen Couleurs und Variationen erhältlich, bilden diese Drucktechniken ein wesentliches Stilelement des HAYARI-Designs. In zylindrischen Faltschachteln, veredelt mit filigranen Blütendekors und Streifendessins, halten sie zugleich Einzug in seine bildgewordenen Duftfantasien. Beim Öffnen der Schmuckboxen erklingt eine Opernmelodie – die neobarocke Pariser Opéra Garnier war schließlich Schauplatz für die jüngste Couture Kollektion.

 

Sources Joyeuses: eine Ode an das Schöne

 

Source Joyeuse N°1, entwickelt von Nabil Hayari und Hugues Alard, ist ein spritzig grünes Intermezzo in einer mit Eiskristallen überfrorenen Sommerlandschaft. Gurkenblüten, Orangen aus Brasilien und marokkanische Minze, abgestimmt mit einer tiefgründigen Nuance Zedernholz und Moschus, sind die Hauptakkorde des geeisten Mojito-Cocktails.

 

Source Joyeuse N°2 lädt zu einer mediterranen Aromenschau ein. Dominante Zitrus- und Anisakkorde sind Ingredienzien wie Bergamotte, Estragon, Basilikum und Sternanis geschuldet. Das Herz aus Ingwerblüte, Geißblatt und Jasmin wird im Fond von Vetiver, grauem Ambra und Moschus umschmeichelt. Das kristalline Eau Fraiche aus hochwertigen Grasser Zutaten entzückt im gerundeten Kristallflakon mit einem rückseitig eingraviertem H.

 

Source Joyeuse N°3 führt auf die verschlungenen Pfade eines sonnengeküssten botanischen Hesperidengartens. Die fruchtig-köstliche Zitrus-Mixtur enthält kopflastig Bitterorange, Rhabarber und Safran. Dazu gesellen sich Strohblume, Süßmandel und Feigenblüten, die in der Basis von Zedernholz, schwarzer Johannisblüte und Moschusnoten sanft touchiert werden.

 

Die limitierte Eaux Collection Sources Joyeuses von HAYARI Paris ist in Deutschland über den Premiumvertrieb ISIS Parfums Diffusion in ausgewählten Luxusparfümerien zu beziehen. /CR

0 Kommentare

CLEAN Perfume – Pure Reinheit und Nachhaltigkeit

© CLEAN RESERVE - sensitives Dufterleben aus Kanada
© CLEAN RESERVE - sensitives Dufterleben aus Kanada

PARFÜM-TRENDS

Die kanadische Duft- und Kosmetik-Entrepreneurin Randi Shinder launchte 2002 ihr AWARD-ausgezeichnetes Duftkonzept CLEAN Perfume. Mit ihren experimentellen, klar auf das Wesentliche reduzierten „Non Parfums“, läutete die kreative Powerfrau vor mehr als fünfzehn Jahren das aufstrebende Zeitalter der olfaktorischen Natural Skin Feel-Technologie ein. Wir erspüren für Sie die duftigen Frische-Geheimnisse der neuen Herbst-Flanker aus der RESERVE Premium-Kollektion.

Kleine Fluchten, die glücklich machen

 

Ob Labels wie FUSION BEAUTY, GREATNESS oder i smell great – Randi Shinder ist ein echter Troubleshooter des internationalen Beauty Biz. Die erfolgreiche Beauty-Visionärin und Multi-Unternehmerin ist Trendscout aus Passion und machte bisher alle ihre Schönheitsideen zu florierenden Top-Marken. Aus ihrem Faible für ultrasanfte Wäscheschmeichler und hautsensitive Pflegeformeln entstand 2002 das Duftexperiment CLEAN – eine Marke der US-amerikanischen Fusion Brands Inc. Die zarte Berührung der universell tragbaren Layering-Parfüms hinterlässt stets das Gefühl von etwas Vertrautem und Heimeligem.

 

Botanisch hochwertige Riechstoffe und rare, sorgsam ausgewählte Rohmaterialien werden aus der Zusammenarbeit mit drei namhaften Dufthäusern zu filigranen Wellbeing-Parfüms verwoben. Die konsequent ökofreundlich produzierten Selected Collections zählten zu den ersten grünen Eco-Parfüms im hochpreisigen Lifestyle-Segment. Vom ersten Eindruck bis zum unverändert bleibenden Abgang stehen die linear strukturierten Kreationen für das Konzept der Simplizität und des Weglassens – schon der Name ist ein Versprechen an den behutsamen Umgang mit der Natur und Umwelt.

 

Nachhaltige Inhaltsstoffe wie Maisalkohol unter Zusatz von Aloe Vera, erneuerbare Ressourcen wie Mais-Zellophan und 100 Prozent recyclingfähige Glasflakons und Kartonagen vermitteln sichere Werte und schaffen zugleich etwas Gutes. Selbst die edel gemaserten Naturholzverschlüsse der betont schlichten Glasflakons stammen aus nachwachsendem spanischem Holz.

 

RESERVE: Under my Skin

 

Der Duft nach sauberen Baumwollblüten und reine Zitronenakkorde dominieren die nunmehr 11-teilige exquisite RESERVE-Familie. Auch die zwei Neuzugänge interpretieren Variationen von Pureness und Reinheit, jedoch mit einem intensiven Anhauch von würzigen, holzigen, gourmandigen und ledrigen Aromen. SKIN [reserve blend] vermittelt das beschützte Cocooning-Gefühl einer zärtlichen Umarmung mit weichen Moschus-Noten, warmen Haut-Akkorden, Tonkabohne und salzigen Praliné-Nuancen. WARM COTTON [reserve blend] stellt sich als intime Einladung zur gemütlichen Relax-Stunde vor. Pudriger Ingwer, luftige Aqua-Noten, Pfefferminze, prickelnde Pfefferaromen, Moschus, Weihrauch und Vetiver sind die Hauptakkorde der frischen, grün-zitrischen Komposition von Parfümeur Steven Claisse.

 

Die CLEAN RESERVE Kollektion für Damen und Herren ist bundesweit in 100 ml Eau de Parfüm Sprühflakon-Größen im Exklusivvertrieb der Schweizer DREAMDIS AG in ausgewählten Top-Parfümerien erhältlich. /CR

2 Kommentare

Parfumes Jacques Fath – Back to Klassik mit Fath‘s Essentials

© Jacques Fath - der Evergreen GREEN WATER aus der neuen Fath's Essentials Kollektion
© Jacques Fath - der Evergreen GREEN WATER aus der neuen Fath's Essentials Kollektion

PARFÜM-TRENDS

Neben Christian Dior und Pierre Balmain war der französische Modeschöpfer Jacques Fath der bedeutendste Couturier der Nachkriegsära. Seine koketten, stets feminin taillierten Entwürfe mit asymmetrischen Drapierungen wie auch seine ab 1950 produzierten Parfüms katapultierten das Haus Fath in den Pariser Modeolymp. Die jüngst von Panouge produzierte Luxuskollektion Fath’s Essentials ist ein Aufbruch in die neue Zeit – nichtsdestotrotz eine Huldigung an die unvergängliche Klasse herausragender europäischer Avantgarde-Parfümkunst.

Glanz und Gloria der Maison de Couture

 

Ein jähes Ende fand die Jacques Fath Maison de Couture auf dem glanzvollen Höhepunkt ihres Wirkens durch den viel zu frühen Tod ihres charismatischen Gründers 1954. Bereits 1937 eröffnete der ehrgeizige Mode-Autodidakt seine erste kleine Boutique in Paris und etablierte diese schon während der Kriegsjahre zu einer einflussreichen Begegnungsstätte mit internationaler Reputation. Zu den schillerndsten Kundenpersönlichkeiten zählten Film-Göttinnen der Stunde wie Greta Garbo, Ava Gardner und Rita Hayworth. 1950 folgte die erste holzig-pudrige Damenduftkreation „Canasta“; 1953 wurde der blumig-fruchtige Weltbestseller „Fath de Fath“ vorgestellt. Aus der produktiven Zusammenarbeit mit Parfümeur Vincent Roubert ab 1946 entsprangen so berühmte Kompositionen wie „Green Water“ und „Iris Gris“. Der legendäre Parfümklassiker „Green Water“ regte die Top-Parfümeurin Cécile Zarokian 2016 zu einem fulminanten Makeover mit Neuzuwachs an: die vierteilige Luxus-Edition Fath‘s Essentials.

 

Les Essentials: in der großen Tradition Pariser Nobelparfüms

 

Der exquisite Herrenduft von einst bildet auch jetzt das Kernstück der kleinen und bis hin zum hochwertigen Verpackungsdesign puristisch edel inszenierten Avantgarde-Linie. „Green Water“ zeigt sich nach dem olfaktorischen Relaunch als eine frische, sanftgrüne Brise mit einer sonnig-mediterranen Neroli-Explosion. Der heitere fruchtige Auftakt aus Zitrone, Mandarine, Orange Estragon, Basilikum und Neroli erhält in der Herznote einen würzigen Unterton mit Gewürznelke, Kümmel, Minze-Akkorden und Vetiver. Eichenmoos, Moschus und grauer Ambra verleihen dem natürlichen Aromen-Mix das zeitlose Flair distinguierter Eleganz.

 

Der würzig-orientalische Unisexduft „Bel Ambre“ beflügelt die Sinne mit seinen feincremigen Vintage-Noten aus Bergamotte, schwarzem Pfeffer, Zitrone und Wacholderbeere. Herzakkorde von Irisbutter, Kreuzkümmel und weißen Blüten treffen auf rauchige Nuancen von Leder, Amber, Moschus und Vetiver. Mit dem frisch-zitrischen „Vers le Sud“ geht es auf eine naturromantische Reise in unberührte Mittelmeer-Regionen. Eine beschwingte grüne Aura mit herben und holzigen Anklängen verströmen Aromen von Zitrone, Lavendel, Feigenblatt, Blüten-Nuancen, aquatische Meeresgischt-Akkorde, Veilchen, Ambroxan, Eichenmoos, Moschus und kostbares Kaschmirholz.

 

„Curaçao Bay“ ist ein belebender, aquatisch-zitrischer Unisexduft mit weichen Kokosnoten. Der tiefblaue exotische Südsee-Cocktail stimuliert mit grünen Akkorden, Orange, Petitgrain, Tangerine und Zitrone. Ein warmer Sommerwind streichelt die Haut mit dem betörenden Duft von Frangipani-Blüten im gekonnt harmonischen Verbund mit jodhaltigen marinen Akkorden, schwarzer Johannisbeere, grauem Ambra, Hölzern und weißem Moschus.

 

Die topaktuelle vierteilige Fath’s Essentials Damenkollektion (2017)steht ganz im Zeichen der Lebensfreude und stammt aus der jungen, wilden Ideenschmiede von Atelier Fragranze Milano-CEO und Nase Luca Maffei. Ob das blumig-pudrige „L’Orée du Bois“, das süß-fruchtige „Les Frivolités, das grün-blumige „Lilas Exquis“ oder das blumig-würzige „Rosso Epicureo“ – die sensibel komponierten Duftschätze entführen auf olfaktorisches Neuland und tragen – très chic –, neben französischer Allure einen frischen Twist modemutige italienische Parfümsignatur zur Schau.

 

Die hochpreisigen Fath’s Essentials Parfüm-Kollektionen sind deutschlandweit in drei Referenzen 50 ml, 100 ml und 200 ml exklusiv im Vertrieb von ISIS Parfums Diffusion in ausgesuchten Top-Parfümerien und Departement Stores erhältlich./CR

2 Kommentare
Archiv just me & beauty
Special Blog Offer