HAiKU Masakï Paris – Ein Duft-Reigen der japanischen Vers-Symbolik

© HAiKU Masakï Paris/ Foto Fragrantica.com - eine Gedicht-Trilogie in reinster Duft-Symbolik
© HAiKU Masakï Paris/ Foto Fragrantica.com - eine Gedicht-Trilogie in reinster Duft-Symbolik

PARFÜM-TRENDS

Designkünstler Masakï Matsushima lässt in seinen herausragenden Avantgarde-Parfüms stets die faszinierende japanische Kultur mit ihren oftmals fremd anmutenden, geschichtlich fest verwurzelten ethnischen Bräuchen und Riten aufleben und hat sich mit seiner neuesten Parfüm-Kollektion dem traditionellen Haiku verschrieben. Die Poesie der universell tragbaren HAiKU Masakï Paris Trilogie projiziert Landschaftsbilder von starker Symbolkraft mit großem olfaktorischen Interpretationsraum.

In der Kürze liegt die Haiku-Duftwürze

 

In Zusammenarbeit mit Nase Jean Jacques entwickelte Matsushima 2017 seine duftende HAiKU-Trilogie als Lobgesang an die ewige Naturschönheit Japans, die ganz wie die berühmte japanische Gedichtform aus wenigen wesentlichen Essenzen besteht. Das Kernstück der verknappten experimentellen Eau de Parfüm-Kompositionen bilden drei Kostbarkeiten aus der heimischen Flora: würziger Sanshō-Pfeffer, aromatische Matcha-Blätter und kostbares Hinoki-Edelholz. Masakïs puristisch designte Duft-Haikus folgen gemäß der Lyrik dem Ruf der Natur – bruchstückhafte Landschafts-Szenerien, die sich im eigenen Erleben widerspiegeln und so zu einem harmonischem Ganzen zusammenfließen.

 

„Kohlefarbene Blasen

halten mich, überraschen mich,

rauben mir den Atem.“ (Anonym)

 

Fleur de Sanshō ist ein floral-würziger, vibrierend explosiver Verführer, der mit opulenten Pfefferakkorden berauschend energetische Assoziationen hervorruft. Angelika und Bergamotte treffen in der Herznote auf frische Blüten von Sanshō, Szechuan-Pfeffer, Orangenblüte und Rose. Weißes Zedernholz und Mate sorgen bei dem hautschmeichelnden Muntermacher für einen weichen, cremigen Drydown.

 

„Ein Frühlingswind –

bewegt die Weidenblätter

wie ein Schmetterling, der unstetig

in der Luft schwebt.“ (Matsuo Bashō)

 

Wie duftet ein Sonnenakkord? Sillage de Thé ist ein blumig-orientalisches olfaktorisches Experiment, das die behütende Wärme von Sonnenstrahlen auf der Haut einfängt und mit belebenden Tee-Aromen würzt. Der seidig zarte, sanft pulsierende Sommerduft verströmt mit Bambusblättern, Tiaré-Blüte, kostbaren Matchablättern, Vanille und Moschus exotisches Japan-Feeling.

 

„Die Frucht und der Baum

Teilen nicht dieselben Äste

und doch, solche Harmonie.“ (Anonym)

 

Bois d’Hinoki offenbart eine ganz neuartige zitronige Frische, die mit holzigen Akkorden von weißem Zedernholz verschmilzt. Der strahlende, holzig-florale Unisexduft stellt das Edelholz der immergrünen japanischen Hinoki-Scheinzypresse in den Mittelpunkt, umrahmt von Noten aus Veilchenblättern, Feige, Weihrauch und Benzoeharz. Diese entfalten im fein nuancierten Zusammenspiel eine kraftvolle und erdverbundene Mystik.

 

Die HAiKU-Trilogie von Masakï Paris und weitere Parfüm-Editionen sind im Exklusiv-Vertrieb von ISIS Parfums Diffusion deutschlandweit nur in ausgewählten Concept Stores und Top-Parfümerien erhältlich. /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0