Couperose (Kupferfinne)

Couperose oder Kupferfinne
Couperose oder Kupferfinne

HAUTLEXIKON

Was ist Couperose und worin besteht der Unterschied zur Hauterkrankung Rosacea? Wir beschreiben die Wesensmerkmale der anlagebedingten Gefäßerweiterung und geben Tipps zur Prävention und Behandlung.

Couperose (Erythrosis facialis) - Anlagebedingte Gefäßerweiterung

 

1. Charakteristika:
  • Anlagebedingte Gefäßerweiterung, hochgelagerte Stauung der Kapillargefäße (Teleangiektasien)
  • Symptomatisch an Wangen und Nase
  • Vorrübergehende punktuelle, feinverästelte Gesichtsrötung bis hin zur bleibenden Gefäßerweiterung mit entzündlichen Prozessen (Rosacea)
  • Zumeist Anfangsstadium der Rosacea mit kleinflächiger erythematös-teleangiektatischer Ausprägung
  • Befall der arteriellen und venösen Gefäße (Venektasien) mit hellroter bzw. bläulicher Kennzeichnung möglich = Mischform
2. Ursachen und begünstigende Faktoren:
  • Konstitutionsbedingte Bindegewebsschwäche
  • Verminderte Gefäßelastizität mit erhöhter Durchlässigkeit
  • Zumeist ab 30. Lebensjahr bei Frauen und Männern
  • Bei trockener, dünner und durchscheinender Haut
  • Chemical Peelings, Fruchtsäurebehandlungen, Dermabrasion
  • Saunabäder, Sonne, extreme Temperaturschwankungen wie Hitze und Kälte
  • Alkohol, Zigaretten, Kaffee, schwarzer Tee, scharf gewürzte Speisen

3. Prävention und Behandlung:

  • Fettreiche okklusive Cremes mit versiegelnder Wirkung meiden
  • Verzicht auf ätherische Öle in Kosmetika, Mineral- und Silikonöle Paraffin, Parabene), reizende Parfümzusätze, alkoholhaltige Tonics
  • Kosmetischer Gefäßschutz mit Extrakten von Malve, Roter Weinrebe, Mäusedorn, Rotalge, Lindenblüten, Rosskastanie und Grüntee
  • Linolsäurereiche Produkte mit Nachtkerze, Traubenkernöl (OPC), Wildrose
  • Korrigierende Camouflage mit Grünpigmenten
  • Ästhetisch-kosmetische Lasertherapie, Verödung, Antibiotika /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0