Die CELLGYM Oxygen-Therapie

© CELLGYM-Training mit dem CellAir ONE
© CELLGYM-Training mit dem CellAir ONE

GESUNDHEIT

Die innovative Methode CELLGYM mit dem CellAir ONE basiert auf dem Funktionsprinzip des Höhentrainings unter extremen Belastungen. Immer mehr Arztpraxen in Deutschland praktizieren die medizinische Geräteanwendung mittels genau dosierter Sauerstoffzufuhr und gezieltem Sauerstoffentzug als therapiebegleitende Maßnahme bei chronischen Krankheitsbildern und Erschöpfungszuständen.

Regenerationsschub für die Zellkraftwerke

 

Das Intervall Hypoxie-Hyperoxie-Training ist nicht neu – bereits in den 1950er Jahren wurden in der Sowjetunion U-Boot-Besatzungen und Astronauten derart auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Inzwischen belegen zahlreiche Langzeitstudien und wissenschaftliche Literatur die positiven Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Die Kombinationsmethode aktiviert nachweislich die Bildung von leistungsfähigen Mitochondrien – die lebensnotwendigen Zellkraftwerke des Körpers. Mitochondrien enthalten eine eigene Erbsubstanz, regenerieren über die Atmungskette die essentielle Molekülsynthese, fungieren als Calcium-Speicher und steuern die Synthese von Eisen-Schwefel-Komplexen für wichtige Enzymreaktionen. Die 0,5 bis 1,5 µm großen Zellorganellen vermehren sich durch Sprossung und sind in dichter Konzentration in allen Zellen mit höchstem Energieverbrauch, wie Muskelzellen, Nervenzellen, Sinneszellen und Eizellen, enthalten.

 

Eine Sauerstoffkur für Präventivmedizin und Therapie

 

Mit der med-geprüften CELLGYM-Methode können heute Autoimmunkrankheiten, Asthma Bronchiale und Chronische Bronchitis behandelt werden. Zudem findet die Oxygen-Therapie in mehr als 400 Arztpraxen deutschlandweit breite Anwendung bei Allergien, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Migräne, allgemeinen Erschöpfungszuständen, Depressionen, Burnout und sogar bei Übergewicht.

 

Die schmerzfreie und belastungsarme Behandlung erfolgt im Liegen; dabei wird im Wechsel sauerstoffreiche und sauerstoffarme Luft durch eine Atemmaske eingeatmet. Das CellAir ONE misst währenddessen relevante Körperwerte und reguliert die Intervall-Parameter per Computersteuerung. Das Hypoxie-Hyperoxie-Training wird nach ärztlicher Absprache als Kuranwendung mit mehreren Einzelsitzungen empfohlen. /CR

 

Dr. Stephan Bortfeldt ist seit über 15 Jahren niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin in Hannover und spezialisiert auf Prävention und Behandlung stressbedingter Erkrankungen. Er wendet dafür die CELLGYM®-Methode als Therapieform mit der CellAir® ONE als Medizingerät an.

 

Herr Dr. Bortfeldt, sind Stress und Gesundheit zwei Seiten einer Medaille?

 

Ja, das kann man so sagen. Dabei werden vor allem die Konsequenzen von Stress unterschätzt. Chronischer Stress ist weniger ein psychisches Problem, sondern vielmehr ein biochemischer und neurophysiologischer Amoklauf im gesamten Körper, der eine Fülle von massiven Schädigungen auslöst, die zu teilweise lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. Deshalb ist es wichtig, ein Konzept zu verwirklichen, das nachhaltige Gesundheit und Prävention ermöglicht.

 

Warum setzen Sie die CELLGYM®-Methode ein?

 

Mit dem Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training von CELLGYM® existiert eine hervorragende und vielseitige Therapie, die es in dieser Form kein zweites Mal gibt. Die Methode bietet eine Fülle von Möglichkeiten, regulativ in den Organismus einzugreifen. Sie erzeugt eine Vielzahl biochemischer und genetischer Reaktionen, mit denen die Leistungsfähigkeit des Körpers gestärkt werden kann. Die bekannteste Reaktion ist unter dem Stichwort „Höhentraining“ in der Sportwissenschaft schon lange etabliert.

 

Und das Ergebnis?

 

Gestresste Menschen werden in die Entspannung gebracht, der Blutdruck wird nachhaltig gesenkt, die Toleranz des Herzens gegenüber Sauerstoffmangel wird verbessert, der Körper bildet neue Blutgefäße und Entzündungsprozesse reduzieren sich. Das Einzigartige ist aber die Regeneration des mitochondrialen Energiestoffwechsels. Im Ergebnis ist der Organismus wesentlich leistungsfähiger und belastbarer. Die Therapie vereint auf einzigartige Weise den Effekt von Sport, Entspannung, Regeneration und Erholung.

 

Noch ein paar Worte zur CellAir® ONE von CELLGYM® ...

 

Zum einen muss die große Qualität erwähnt werden. Das CellAir® ONE ist ein Medizingerät, das in Deutschland entwickelt und auch gebaut wird. Das lässt sich auch daran erkennen, dass zum Beispiel die Atemmaske während der beiden Phasen – sauerstoffarm und sauerstoffreich – nicht gewechselt werden muss. Dazu ist das CellAir® ONE sehr einfach und mit nur geringem Schulungsaufwand zu bedienen. Das Gerät übernimmt wichtige Arbeitsschritte zuverlässig selbstständig.

 

Quellverweis: Das Interview führte medicalpress.de.

 

Weiterführende Informationen und Kontakt:

 

Cellgym Technologies GmbH, Mag. Patrick Herzfeld, Knesebeckstraße 68/69, D-10623 Berlin, Tel.: +49 (0 )30 5770 95832, E-Mail: herzfeld@cellgym.de, www.cellgym.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0