Olfactive Studio – Wenn aus Fotografien Parfümobjekte entstehen

©  Olfactive Studio Close up - Eyes on!
© Olfactive Studio Close up - Eyes on!

PARFÜM-TRENDS

Ehe sich die französische Markengründerin Céline Verleure der sinnlichen Welt des Parfümhandwerks zuwandte, hatte sie zunächst die Architektur im Sinn. Ihre Art Parfüms Olfactive Studio sind folglich ein fantasievolles Konstrukt aus Form, Farbe und Essenz – ein gewagter, dabei immer virtuos performter Pas de deux aus fotografischen Momentaufnahmen und inspirierender olfaktorischer Darbietung.

Lebendige Duftkunst, erwachsen aus dem World Wide Web

 

Schon als Kind zeichnete Designerin Céline Verleure für ihr Leben gern und perfektionierte ihr Hobby, welches sie viele Jahre später in duftende Bildersprachen transportierte. Während ihrer erfolgreichen Ära im japanischen Modehaus KENZO erlernte sie das Handwerk der Duftherstellung und ließ sich von Mentor Pierre Broc in die große Kunst der Parfümerie einweisen. Angeregt von ihren vielen Reisen nach Japan, Indien, Brasilien oder zu den Kapverdischen Inseln verwirklicht sie schließlich ihren Parfüm-Blog – einen Blog „für den Duft, der noch nicht existiert“. Heraus kam ein einmaliges Web Community Projekt; mehr als 5.000 Fans waren an der konzeptionellen Entstehung von Olfactive Studio beteiligt. Mittlerweile beschäftigt Verleure ein vierköpfiges Kreativ-Team, das sich in die Entwicklung, Gestaltung und Produktion ihrer anspruchsvollen Duftschöpfungen einbringt.

 

Alle Olfactive Studio-Parfümkreationen eint die handwerkliche Klasse aus der fruchtbaren Zusammenarbeit mit namhaften Top-Parfümeuren, Foto-Künstlern und Flacon-Designern. Die Vorlage für diese multiplex inszenierte Konzept-Kompilation sind Fotografien von aufstrebenden jungen Talenten und berühmten Star-Fotografen, aus denen schlussendlich moderne Artistic Fragrances entstehen. Die auf Papier gebannten Momentaufnahmen sind berührende Schnappschüsse, fragmentarische Puzzleteilchen, die Verleure in die Vision eines Duftes zusammenführt. Erst innerhalb dieses komplexen künstlerischen Reifungsprozesses in mehrstufiger Studioarbeit offenbaren sich dessen olfaktorische Geheimnisse.

 

Von Woody Mood bis Panorama: eine olfaktorische Retrospektive

 

Gigantische Mammutbäume, körperlich lastende Stille und ein heller galaktischer Lichtstreif aus einer anderen Zeit – das sind die symbiotischen Verflechtungen, die WOODY MOOD (2017) erzeugt. Die sehr ursprüngliche und dennoch widersprüchliche jüngste Duftarbeit für Olfactive Studio entwarf Parfümkünstler Bertrand Duchaufour nach einer Fotovorlage des kalifornischen Multitalents und Hippie-Fotografen Roger Steffens. Styrax, Leder und Patschuli bahnen sich den Weg durch das Dickicht aus roten Hölzern, einem Mammutbaumakkord, Schwarzem Tee, Weihrauch und Indischer Narde. Das spirituelle olfaktorische Experiment „The Redwood Alien“ ist ein warm-holziger Weckruf an die Urinstinkte: animalisch, archaisch und ewig lockend.

 

Der Studio-Kreation CLOSE UP (2016) liegt eine überdimensioniert vergrößerte Nahaufnahme des menschlichen Auges aus der Serie „Your beautiful Eyes“ des Makrofotografie-Experten Suren Manvelyan zu Grunde. Der facetten- und körperreiche Unisex-Duft, entworfen von Firmenich-Parfümeurin Annick Menardo, ist ein harzig-orientalischer Hautschmeichler, getragen von den würzigen Aromen der grünen Kaffeebohne und süßer balsamischer Würze von Anis-Noten, Amber und weißem Tabak. CLOSE UP gelingt ein intensiver, sehr gegensätzlicher Überraschungsmoment, der sich durch seine Opulenz an olfaktorischen Details ausdrückt.

 

Mit STILL LIFE IN RIO (2016) fängt Firmenich-Parfümeurin Dora Baghriche eine erhaben schöne Foto-Impression des brasilianischen Naturfotografen und Fotoreporters Flávio Veloso in ein duftendes Stillleben ein. Das Thema der sonnigen und lebensbejahenden Komposition ist ein poetischer Abdruck, die kurze Zeitspanne, in der Rio de Janeiro im orangegoldenen Flimmerlicht der ersten Morgenröte erwacht. Die leuchtend exotische Kreation entzückt zum Auftakt mit Mandarine, Yuzu, Ingwer, Minze und Zitronenessenz und flirtet in der Herznote mit würzigen Pfeffernoten, Piment und Kokoswasser. Brasilianisches Urwaldfeuer verströmen im Fond Akkorde von Rum, Copaibaholz und weißes Leder.

 

PANORAMA (2015) lenkt den Blick auf den üppig wuchernden Großstadtdschungel in den Hügeln von Los Angeles. Aus der Perspektive des von John Lautner in den 1960ern erbauten organischen Architektenhauses Sheats-Goldstein-Residence entstand der atmosphärische Skyline-Snapshot von Top-Modefotograf Miguel Sandinha. Die dominante Komponente des raffinierten grünen Tropic-Cocktails ist ein Wasabi-Akkord, umhüllt von Feigen- und Bambusblättern, Zitrone und Bergamotte. Frische Grasnoten, Kardamom, Veilchenblätter und Galbanum treffen in der bildgewaltigen Duftmelange von IFF-Parfümeur Clement Gavarry auf Nuancen von Myrrhe Absolue, nordamerikanischer Balsam-Tanne, Patschuli, Labdanum, Vanille, Moschus und Tonkabohne.

 

Die bislang elf Parfümraritäten in 50 ml und 100 ml Eau de Parfüm Sprayflakons sind in Deutschland nur über den Exklusiv-Vertrieb von ISIS Parfums zu beziehen. Ausgewählte Luxus-Parfümerien und Concept Stores führen das Olfactive Studio-Sortiment aus Parfüms in edlen Schmuckboxen mit beiliegendem Fotoabdruck und feinsten Duftkerzen. /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0