Stress lass' nach - 5 Tipps für ein gesundes Herz

© WELEDA - Stressabbau für ein starkes Herz
© WELEDA - Stressabbau für ein starkes Herz

GESUNDHEIT

Ist der Herzschlag durch andauernden Stress, nervöse Anspannung und innere Unruhe aus dem Takt geraten, drohen Herz-Kreislauferkrankungen. Um das Risiko für Herzrhythmusstörungen und Herzinfarkt in Phasen extremer seelischer, körperlicher sowie sozialer Belastung zu minimieren, helfen neben natürlich wirksamen Arzneimitteln mit potenzierten Pflanzenauszügen auch gezielte Entspannungs- und Atemübungen.

Ein gesundes Herz schlägt nie im exakten Rhythmus; der zeitliche Abstand zwischen zwei Herzschlägen variiert jedes Mal ein wenig. Wenn der Herzschlag messbar in einen zu starren Takt verfällt, dann kann das lebenswichtige Organ in unterschiedlichsten Lebenssituationen nicht mehr ausreichend anpassungsfähig reagieren. Im Ernstfall drohen lebensbedrohliche Krankheiten, bis hin zu akutem Herzversagen. Wer hier durch genetische Prädispositionen zur Risikogruppe zählt und durch psychischen Dauerstress vorbelastet ist, der sollte seine Lebensgewohnheiten kritisch unter die Lupe nehmen.

 

Anti-Stress-Potenziale nutzen

 

Natürlich wirksame, anthroposophische Arzneimittel verschaffen Linderung bei stressbedingter Erschöpfung und innerer Unruhe, stabilisieren das seelische und körperliche Gleichgewicht und stärken zudem das vegetative Nervensystem. Hier haben sich Medizinprodukte auf Basis von potenziertem Gold, Ferrum-Quarz und Kalium phosphoricum, zum Beispiel Neurodoron Tabletten von Weleda, bewährt.

 

Daneben verschaffen Homöopathika mit traditionell bewährten Heilpflanzenextrakten aus Baldrian, Johanniskraut, Passionsblume, Melisse oder Helmkraut Erleichterung und Beruhigung bei Nervosität, Reizüberflutung und Einschlafstörungen. Wichtig: Nehmen Sie den Alltagsballast nicht unverarbeitet mit in den Schlaf und schaffen Sie persönliche Einschlafrituale! Dazu gehört vor allem, die positiven wie negativen Tageserlebnisse vor dem Einschlafen möglichst emotionslos Revue passieren zu lassen.

 

Auch spezielle Dehn- und Atemübungen senken den Stresslevel nachhaltig. Die Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Cortison wird ausgebremst und der Herzschlag synchronisiert sich mit der Atemfrequenz. Darüber hinaus verhilft Ruhe zu mehr innerer Balance. Regelmäßige 5-Minuten-Pausen – auch am Arbeitsplatz – fördern das bewusste Entspannen und Loslassen und können dazu beitragen, die Außenwahrnehmung unaufgeregter und distanzierter zu erleben.

 

Wirkungsvolle Maßnahmen zum Stressabbau, die zugleich positive Energien freisetzen, sind sanfte sportaktive Übungen und kleine Auszeiten mit genussvollen Wellbeing-Momenten. Streicheleinheiten für die Sinne wie Massagen, Wellness-Bäder oder Beauty-Treatments sorgen für sensitive Tiefenentspannung. Ob im Spa at Home, im Kosmetikinstitut, Day Spa, Wellness-Hotel oder beim Friseur – verschönernde Relax-Rituale tun Körper, Geist und Seele gleichermaßen gut. /CR

 

Infos und Tipps zum Thema:

 

Online-Kurs "Stress Minimal": www.stress-minimal.de; Lösungen für den Stressabbau: www.stress-abbauen.de; Kurt Tepperwein: "Das große Anti-Stress-Buch"; Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel: www.weleda.de 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0