EIGHT & BOB - Legendäre Artistic Perfumes für Duftkenner

© EIGHT & BOB The Original Fragrance Book
© EIGHT & BOB The Original Fragrance Book

PARFÜM-TRENDS

Die lange verschollenen Geheimrezepturen der personalisierten EIGHT & BOB Bespoke Parfüms des französischen Duft-Connaisseurs und Lebemannes Albert Fouguet konnten jetzt in handwerklicher Präzisionsarbeit authentisch rekonstruiert werden. Im deutschsprachigen Raum sind die exquisiten Duftraritäten exklusiv im Vertrieb von AromaCompany erhältlich.

Albert Fouguet – ein Leben für außergewöhnliche Duftschöpfungen

 

Die berührende Geschichte von Albert Fouguet, dem Sohn französischer Aristokraten, begann in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. In seinem Parfümlabor unter dem Dach des Pariser Familien-Chateaus experimentierte Fouguet mithilfe seines Butlers Philippe mit seltenen Duftessenzen und komponierte Eaux de Cologne für seinen privaten Gebrauch. Die eleganten Duftwässerchen trafen den feinsinnigen Nerv der französischen Society und bald auch den Geschmack eines exklusiven Kreises in Übersee. Aus der Sommerfreundschaft zu dem US-amerikanischen Studenten John F. K. entstand an der Côte d’ Azur die Idee für das Publikmachen eines einzigartigen Parfüms: EIGHT & BOB. Die bisher anonymisierte Eigenkreation Albert Fouguets war ein Geschenk für John F. K., der zurück in den USA um eine Nachorder für „acht Flakons und einen für Bob“ bat. Das Duftpaket enthielt die favorisierte Bestellung mit der Aufschrift "EIGHT & BOB“, verpackt in schlichte Apotheken-Kristallflakons und edle Boxen im eigens maßgeschneiderten Hemdstreifen-Dessin von JFK.

 

Angespornt durch den überragenden Verkaufserfolg bei Hollywoods Filmelite entwickelte Fouguet in den Folgejahren in Paris filigrane Duftpretiosen wie Cap d‘ Antibes oder Egypt – stets inspiriert von sehr persönlichen Anekdoten und seinen Reisen um die Welt zu den schönsten und exklusivsten Plätzen der Erde. Leinwand-Stars ihrer Zeit wie Cary Grant oder James Stewart trugen die noblen Parfümkostbarkeiten mit dem Duftstempel der Haute Parfumerie. Der begnadete Duft-Connaisseur starb 1939 nähe Biarritz bei einem tragischen Autounfall. Philippe übernahm daraufhin den Versand der zahlreichen Parfümbestellungen ins Ausland  – zum Kriegsbeginn versteckt in speziell präparierten Büchern. Erst mehr als 70 Jahre später können dank der Familie von Hausbutler Philippe die begehrten olfaktorischen Geheimrezepturen – heute produziert von der italienischen Intertrade Group in dreijähriger Entwicklungszeit – erneut einer handverlesenen Klientel zugänglich gemacht werden.

 

Parfüms von EIGHT & BOB: duftende Symbole feiner Lebensart

 

Die Wiederauflage der holzigen Fougère-Duftsignatur der luxuriösen Private Collection Cap d‘ Antibes (2014) ist geprägt vom Laissez-faire an der französischen Riviera, von lauen Sommerabenden in den Gärten des Eden Roc und genussvollem Müßiggang. Egypt (2014) ist eine magische Unisex-Duftformel, die mit ihren authentischen, holzig-würzigen Akkorden in die sagenumwobene Hochkultur Ägyptens, in die Geburtsstätte des Parfüms entführt. Mit Mémories de Mustique (2016) gelang Fouguet einst ein zauberhafter Geniestreich in seiner reinsten olfaktorischen Darbietung. Das universell tragbare Parfüm ist ein Tribut an die üppige exotische Farbenpracht der kleinen Karibikinsel.

 

Das EIGHT & BOB-Markenportfolio umfasst neben der vierteiligen maßgeschneiderten Private Collection in originellen Buch-Boxen auch Rasur- und Körperpflege, Reise-Sets und feinste Duftkerzen. Die Premium Artistic Perfumes sind nur in selektiven Privatparfümerien und ausgesuchten Konzept- und Departement Stores über den international agierenden Deutschlandvertrieb AromaCompany GmbH zu beziehen. /CR

 

Infos und Pressekontakt:

 

AromaCompany GmbH, Marc Trommer Press & Public Relation, August-Bebel-Straße 22, D-63225 Langen, Tel.: +49 (0)  6103 310 4670 +49 (0) 6103 310 4679, E-Mail:  news@aromacompany.de, www.aromacompany.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0