Glänzende Zeiten für teure Cremes

Luxus par excellence: hochkarätige Wirkstoffkosmetik
Luxus par excellence: hochkarätige Wirkstoffkosmetik

KOSMETIK

Wieviel Luxus braucht die Haut? Wir riskieren für Sie einen Blick in Fläschchen und Tiegel der angesagten Luxuskosmetik und lüften die Beauty-Geheimnisse der Stars.

Neben bereits etablierten Premiummarken erobern zunehmend auch kleine aufstrebende Independent-Labels vordere Plätze im Luxussegment und das Herz der deutschen Verbraucher. Doch verbirgt sich hinter dem auffallend noblen Dekor wahres Schönheitselixier oder mehr schöner Schein? Bestgehütete Rezepturen verpackt in puristisch-edle Flakons oder üppig verzierte Döschen, die auch ohne ihren kostbaren Inhalt einen Prix de Beauté verdient haben – dergestalt schön, mitunter recht ungewöhnlich präsentiert, kommt heute Kosmetik der Extraklasse daher. Nicht nur das Produkt soll auf ganzer Linie überzeugen. Auch Originalität, Innovation und eine spannende Markenstory zahlen sich aus. Das Gesamtpaket, das Produkt- und Markenimage, muss rundum stimmig sein, um in der Top-Liga der internationalen Beauty-Convention mitspielen zu können.

 

Zeigt her eure Luxuscremes

 

Ob nun minimalistischer Clean-Chic oder dekadente Opulenz – für kreatives Packaging und extravagantes Design gelten keine Grenzen. Die Damen von Welt schwelgen wieder gern in Luxus und tragen ihn wie eine Trophäe weithin sichtbar zur Schau – die Zeiten mönchischer Beauty-Askese und spartanischer Pflichteinkäufe beim Billig-Discounter sind längst vorbei. Die weltweite Kosmetikindustrie freut es, denn auf einmal scheint vieles möglich im Disneyland der Schönheitsfantasien. Märchenhafte Kosmetikwunder werden wahr und kuriose Produktgeschichten gehen auf globalen Erfolgskurs – je ausgefallener desto besser. Die Begeisterungsfähigkeit einer handverlesenen, schönheitsverliebten Käuferschicht jenseits der magischen 40 für luxuriöse Cremes, Seren und Lotionen ist ungebrochen.

 

Die neue Beauty-Generation: unkonventionell, stylish & schönheitsbewusst

 

Inzwischen macht auch eine junge, hippe und äußerst kosmetikbewusste Verbraucherzielgruppe von sich reden: Deutsche It-Girls benutzen heute das, was die Red Carpet-Celebrities gestern bereits glamourös in Szene setzten. Stilikonen wie Alexa Chung, Olivia Palermo oder Kate Moss gehören dieser neuen beautyaffinen Millennium-Generation an und prägen so ganz nebenbei das Bild eines frischen, unkonventionellen Verbrauchertypus. Sie fungieren als wandelndes Trendbarometer in Sachen Beauty, Fashion und Lifestyle und sorgen garantiert für den nötigen Wow-Effekt. Noch ein Phänomen gibt es zu beobachten: Hartgesottene Beauty-Trendsetterinnen surfen stundenlang im Internet nach ausgefallenen und ultimativen Brands. Produkte, die es hierzulande noch nicht offiziell im Handel gibt, stehen dabei hoch im Kurs und rare Special Offers der Lieblingsmarke sind heiß begehrt. Das Interesse an kultigen und originellen Nischenprodukten ist mittlerweile auch im Luxussegment riesig – der Preis spielt dabei eine untergeordnete Rolle. So stehen heute in gut sortierten Parfümerieregalen Klassiker der Haute Cosmetique neben vielversprechenden Nischenmarken einträchtig beieinander. Trendshops wie Breuninger, Quartier 206, Parfümerie Schnitzler oder der Hamburger Hof sind ein Eldorado für Kosmetik-Freaks und beweisen up to date den richtigen Riecher mit stylishen Produkten, auch wenn viele dieser coolen Musthaves lediglich eine Saison überdauern.

 

Wieviel Luxus braucht die Haut?

 

Klar, der spaßbremsende Sparfuchs hält die Kreditkarte zumeist fest im Griff. Doch mit sinkenden Lebensmittelpreisen hat auch der Durchschnittsverdiener wieder merklich mehr Euros in der Tasche. Scheinbar genug, um des Öfteren den schönen und aufwertend schmückenden Nebensächlichkeiten zu frönen. Doch muss Luxus immer teuer sein? Das deutsche Kosmetikunternehmen MBR mit Sitz im sächsischen Bad Schlema lancierte 1999 seine gleichnamige medizinisch basierte Premium-Marke, die inzwischen einen festen Platz in der Luxussparte erobert hat. Produktpreise bis sagenhafte 4000 Euro sind hier keine Seltenheit. Für die stetig wachsende Anhängerschar von Luxus-Marken stellen solcherart Investitionen kein Problem dar. Vertrauensvoll bis enthusiastisch wird das tägliche Pflegeritual praktiziert und nach und nach um weitere Ergänzungsprodukte aufgestockt. Mit dem Motto „Hautpflege an der Grenze zur Medizin“ scheint dieser Ansporn auch in der Praxis wirkungsvoll zu fruchten. Die Beautystrategie der Premium-Macher ist so simpel wie anspruchsvoll: „Das Konzept setzt da an, wo normale Hautpflege aufhört.“ Was verbirgt sich hinter der sanften Revolution in der Hautpflege?

 

MBR medical beauty research: Bio-Hightech aus dem Tiegel

 

Die sorgsam ausgewählten Rezepturen sind das Ergebnis intensiver Forschungen kombiniert mit den Erfahrungen führender Pharmakologen und Ästhetik-Mediziner. Effizient leistungsfähige Produkte aktivieren alle epidermalen Zellfunktionen. Zudem garantieren multiple, ausgeklügelt ineinandergreifende Wirkmechanismen bei unterschiedlichen Hauttypen in unterschiedlichen Lebensphasen dieselben optimalen Pflegeresultate. Ein intelligentes Pflegekonzept also, das eine Wirkstoffbündelung im High Tech-Format offenbart. Drin stecken hochmolekulare Pflanzenmatrix-Bestandteile aus der Sojabohne für eine physiologisch intakte Hautbalance oder synthetisch hochaktive Peptide (Botenstoffe) zur gezielten Stimulation der körpereigenen Repair- und Aufbauvorgänge innerhalb der Epidermis. Zudem erfolgt mit einer exakt definierten Aminosäuresequenz die Anregung der hauteigenen Kollagene I und III.

 

Powerkosmetik mit Botox-like-Effekt

 

Der exklusive Dermal Restructuration-Komplex mit einer Elastinsequenz fördert die Hautelastizität und Straffung sowie die Beweglichkeit der Fibroblasten. Konzentrierter Aloeblattsaft, Polysaccharide, Bio-Hyaluronsäure, Glycyrrhetinsäurederivat aus der Süßholzwurzel, Seiden-Sericin, ein spezifischer Multi-Aminosäurekomplex, Rutin, Ectoin, Ceramid III, die Lipide Squalan und Squalen, Avocadoöl, Shambrillaöl, Vitamin E, Allantoin, Liposome und weitere leistungsfähige Aktivkomplexe ergänzen einen Wirkstoffcocktail der Superlative. Zudem kommen in einer patentierten innovativen Mehrphasen-Technologie erstmals synthetische, hochreine Perfluorokohlenwasserstoffe zum Einsatz. Dieser stärkste bislang bekannte Gasträger (Perfluorodecalin) wird in der Medizin als Hämoglobinersatz verwendet. In der Hautpflege wirkt die Powersubstanz als Isolator auf die Nervenimpulse – die Gesichtsmuskelaktivität wird in der Folge normalisiert, die Gesichtszüge erscheinen sofort entspannter und Falten werden nachhaltig reduziert. /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0