Grüner Tee - Ein Schönheitsgetränk für Körper und Geist

Teezeit: Grüner Tee aus Japan
Teezeit: Grüner Tee aus Japan

GESUNDHEIT

Grüner Tee ist nicht nur als Durstlöscher, Stresskiller und Stimmungsaufheller außerordentlich beliebt – er ist zudem reich an wertvollen Antioxidantien und ein wahrer Cellulite-Burner. Unser Grüner Tee-Special verschafft Überblick.

Die Engländer haben eine Tageszeit nach ihm benannt, die Japaner machen aus der Zubereitung eine Zeremonie und in unseren Breiten wird er als allseits beliebtes Getränk geschätzt. Manche Sorten werden zur Behandlung von Krankheiten genutzt und sogar Kriege wurden wegen ihm geführt – die Rede ist natürlich vom Tee. Dem Grünen Tee und seinen vielfältigen gesundheitsfördernden und kosmetischen Eigenschaften gilt hier ein besonderes Augenmerk.

 

Getränk mit Tradition

 

Der Teegenuss und die Bedeutung des Teebaums sind eng verbunden mit der Geschichte Chinas. Angeblich soll der Teestrauch schon vor rund 5000 Jahren bekannt gewesen sein, was allerdings schwer beweisbar ist, da die ältesten chinesischen Schriftzeichen erst um 1400 v. Chr. Erwähnung fanden. Ganz sicher lässt sich jedoch der Gebrauch des Tees in das dritte vorchristliche Jahrhundert zurückverfolgen. Zu jener Zeit und noch lange danach wurde Tee fast ausschließlich für medizinische Zwecke genutzt. „Medizin war der Tee zuerst. Getränk wurde er danach“, bemerkte dazu der japanische Kulturphilosoph Kakuzo Okakura. Wenn Tee dann zubereitet und mit verschiedenen Zutaten angereichert wurde, u. a. mit Milch und Zwiebeln, so war dies sicher kein überwältigendes Geschmackserlebnis, doch hatte sein Genuss viele positive ganzheitliche Wirkungen.

 

Grüntee: Allheilmittel der Medizin

 

Die fernöstliche Heilkunde belegt hinreichend die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Grünem Tee. Nach chinesischer Überlieferung geht vom Grünen Tee (Camellia sinensis) eine Vielzahl heilender, stärkender und vorbeugender Wirkungen aus. Seine anregenden Eigenschaften sind gepaart mit beruhigenden Eigenschaften. So entspannt Teegenuss in Stresssituationen und bessert unsere Stimmung bei Depressionen.

  • er fördert das allgemeine Wohlbehagen
  • er regt den Blutkreislauf an
  • er aktiviert die Sauerstoffaufnahme
  • er beschleunigt den Stoffwechsel
  • er stärkt die Widerstandskraft des Körpers und treibt die Gesundung voran
  • er hilft bei Erkältung und Kopfschmerzen
  • er fördert den Abbau von Alkohol, Fetten und Schlackenstoffen
  • er beeinflusst die Entgiftung der Leber und des Organismus
  • er ist ein Schlankmacher und reinigt die Haut
Die moderne Medizin in Japan und China bestätigt die medizinischen Erfahrungen der alten fernöstlichen Heilkunde. Jedes Jahr kommen neue erstaunliche Erkenntnisse dazu – das Phänomen Grüner Tee ist noch lange nicht vollständig erforscht.

 

Grüner Tee als Cellulitekiller und Jugendelixier

 

Einige Eigenschaften des Grünen Tees machen ihn für die Kosmetikindustrie besonders wertvoll. Als richtiger „Fettfresser“ reinigt er den Körper von innen. So wird Grüner Tee zu einem idealen Mittel für die Bekämpfung von Cellulite. Hervorragende Ergebnisse werden erreicht, wenn die Cellulite einerseits von außen durch gezielte Behandlung und regelmäßige Pflege angegangen und andererseits von innen mit Green Tea -Kapseln wirkungsvoll bekämpft wird. Mit Teegenuss gegen die Hautalterung Bei intensiven Untersuchungen von Grünem Tee wurden zwei hauptpharmakologisch aktive Gruppen von Chemikalien gefunden – die Xanthine und die Polyphenole (Catechine). Bestimmte Polyphenolarten, die im Grünen Tee reichlich vorhanden sind, gelten als wertvolle Antioxidantien. Nach Forschungen von Prof. Okada, Universität Okayama, ist Polyphenol 20-mal wirksamer bei der Verzögerung des Alterungsprozesses der Haut als das bisher dafür bekannte Vitamin E. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Vitamin E als einer der stärksten Helfer im Kampf gegen die freien Radikale gesehen wird und – Vitamin E ist gleichfalls ein wichtiger Aktivstoff im körpereigenen Zellschutz.

 

Tee-Power in der Kosmetik

 

Die Xanthine (organische Stoffwechselleitsubstanzen) im Grünen Tee, wie Thepheromin, Theophyllin und Koffein, haben die Fähigkeit Entzündungen und Reizungen entgegen zu wirken. Theophyllin wird darüber hinaus sehr erfolgreich beim Fettabbau eingesetzt. Auch in der kosmetischen Hautpflege spielt Grüner Tee eine entscheidende Rolle. Wertvolle Mineralstoffe und Vitamine wie A, B1, B2, B12 und C geben unserer Haut den richtigen Nährstoffkick und wirken zusätzlich strukturverbessernd. Kosmetikprodukte mit Grünem Tee, u. a. von SANS SOUCIS, Biotherm, L' OCCITANE, MOLTON BROWN, liefern wertvolle Feuchtigkeit für die oberen Hautschichten und verhindern nachhaltig das Austrocknen beim Waschen. Als Klassiker der Körperpflege hat sich die Green Tea-Serie von Arden bewährt. Durch die starke natürliche UV-Schutzwirkung bieten sich teehaltige Produkte auch als optimale Allroundkosmetik beim Jahreszeitenwechsel an.

 

Auf die richtige Zubereitung kommt es an

 

Ob als Nahrungsergänzung im Rahmen einer Fettreduktion, während einer Schlankheitsbehandlung im Beauty-Spa oder einfach nur so – Grüner Tee ist gesund, er entschlackt und sollte auf jeden Fall in den täglichen Speiseplan integriert werden. Tee trinkt man am besten, wenn „Herz und Hände in Muße weilen“. Teetrinken ist etwas für Genießer, seine Zubereitung erfordert schon etwas Zeit und Geduld. In manchen Regionen wird das Teetrinken regelrecht zelebriert. Um den Teegenuss zum Erlebnis werden zu lassen, ist neben dem perfekten Teezubehör auch die Auswahl der Teesorte für den Teekenner von entscheidender Bedeutung.

 

Grünen Tee bereitet man wie folgt zu: Sieben Teelöffel Teeblätter in eine vorgewärmte Kanne geben und mit sechs Tassen möglichst weichem, kochendem Wasser aufgießen. Den Aufguss etwa zwei Minuten ziehen lassen und in eine zweite gewärmte Kanne seihen. Asiatische Teeliebhaber trinken oft den zweiten Aufguss, lassen den Tee dafür länger ziehen. Beliebte chinesische Teesorten sind beispielsweise der Gunpowder-Tee oder der Olang-Tee. Der letztere erinnert geschmacklich an schwarzen Tee. Eine exquisite Teespezialität aus Japan ist der Japan Gabalong, der auch bei uns gern als Gesundheitstee getrunken wird. /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elfie (Mittwoch, 22 Juni 2016 16:35)

    #Grüner Tee, Schöner Text mit interessanten Infos. Da musste ich einfach weiterlesen.