Gut vorbereitet in den Urlaub - Beautytipps für eine gesunde Haut

Mit Sonnenschutz auf große Fahrt
Mit Sonnenschutz auf große Fahrt

KOSMETIK

Bevor es in den Urlaub geht, sollten Sie der vorbereitenden Hautpflege viel Beachtung schenken, um Sonnen- und Sommerfreuden unbeschwert genießen zu können.

Ohne Frage, die Urlaubsplanung ist eine spannende und aufregende Angelegenheit. Und so passiert es häufig, dass der so wichtigen vorsorglichen Hautpflege in dieser Phase hektischer Betriebsamkeit deutlich zu wenig Beachtung geschenkt wird. Im Vordergrund der Sonnenkosmetik steht natürlich der unerlässliche Lichtschutz. Lange Sonnentage, Luftfeuchtigkeit, Höhenunterschiede und Hitze stellen für die Haut arge Belastungen dar. Risiken wie Sonnenbrand und die zunehmende Zahl der Sonnenallergien sollten nicht unterschätzt werden; die Gefahr von schleichenden, dabei kritischen Hautveränderungen wie dem schwarzen oder weißen Hautkrebs, und sonnenbedingten Expositionen wie Hyperpigmentierungen, die sogenannten Sun Spots, darf keinesfalls ignoriert werden.

 

Sonnenschutz für gesunden Sommergenuss

 

Das Auftragen von geeigneter Sonnenschutz-Creme ist also Pflichtprogramm; noch wichtiger ist jedoch das Meiden der prallen Sonnenhitze in den Mittagsstunden (11 bis 15 Uhr) und das Tragen von lichtundurchlässiger, dennoch atmungsaktiver Kleidung. Simple Maßnahmen, die wirkungsvoll vor sichtbarer Hautalterung bewahren und entsprechenden Langzeitschäden gezielt vorbeugen. Sonnenprodukte sind darüber hinaus kleine Wundermittel mit eingebauter Insektenabwehrfunktion: Sie schützen z.B. nachhaltig vor der lästigen Zerkariendermatitis, die beim Baden in warmen, ufernahen Gebieten von Süßwasser-Seen und Flüssen auftreten kann. Die Zerkarien (Wurmlarven) dringen in die Haut ein und verursachen stark juckende Quaddeln. Tatsache ist: Mit Sonnencremes behandelte Areale sind meist weniger betroffen als ungeschützte Körperstellen.

 

Empfehlenswert sind grundsätzlich Sonnenkosmetika, die neben dem LSF wertvolle Vitaminkomplexe - zum Schutz vor Freien Radikalen - enthalten. Sehr fettreiche Cremes, die zur Behandlung der trockenen Winterhaut bestens geeignet sind, verträgt die Haut im Sommer meist weniger gut. Unverträglichkeitsreaktionen wie die „Mallorca-Akne“ oder Entzündungen an der Haarwurzel können hier die Folge sein. Ideal sind in Sonnenregionen also wasserhaltige Emulsionen oder Hydro-Lotionen. Ob nun für aktive Wassersportler oder ruheliebende Sonnenanbeter, für Urlaub in den Bergen oder Ferien am Meer - inzwischen gibt es für fast jedes Urlaubsabenteuer das geeignete Sonnenprodukt.

 

Was steckt in Sonnenkosmetik?

 

Unter Berücksichtigung des jeweiligen Phototyps bietet der Sonnenkosmetikmarkt heute ein breites Spektrum an Produkten, die nicht nur wertvollen Hautlichtschutz bieten, sondern gleich auch tiefgreifende Anti-Aging-Funktionen erfüllen.

 

UVA- und UVB-Lichtschutzfilter

 

Moderne High Tech-Produkte fördern eine strahlende, gleichmäßige und gesunde Bräune und enthalten gezielt entwickelte UVA- und UVB-Lichtschutzfilter, die Pigmentflecken und Sonnenbrand vorbeugen und mit lichtreflektierenden Mikrosphären verstärkt werden. Diese blocken so bis 90 Prozent der Strahlen ab und lassen nur so viel Durchdringung zu, dass die Haut ihre natürlichen Schutzmechanismen ausbilden kann.

 

Radikalenfänger

 

Daneben wirken Kombinationen aus Radikalenfängern pflanzlichen und mineralischen Ursprungs sowie Vitaminzugaben, die Oxidationsreaktionen nachweislich neutralisieren – die Bildung von Linien und Falten wird ausgebremst.

 

Feuchtigkeitsspender

 

Hochkonzentrierte Feuchtigkeitsspender gleichen den Feuchtigkeitsverlust aus und sorgen für ein erhöhtes Feuchtigkeitsbindevermögen. Spezielle Wirkkomplexe gewährleisten zusätzlich den Schutz der Zell-DNS. /CR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0